Neuigkeiten zum Projekt nach unserer Reise im August 2012 nach Uganda und Womenreport

Reiseteilnehmer waren diesmal Renate Blank, Thomas Langsch, Johannes Langsch und Benedikt Seifert.

Am Sonntagmorgen holte uns Abdul, unser für die Woche zur Verfügung stehender Taxifahrer, zeitig ab. Wir fuhren von unserer Unterkunft, dem Masaka-Social-Center, die kurze Strecke von ca. 4 km von Masaka nach Nyendo um einige Mitglieder unserer Gruppe „Women in Development“ zu besuchen.

Erfreut waren wir über die unterschiedlichen kleinen Unternehmen der Frauen:

  • Teddy Nakabonge hat zwei Ziegen und mehrere Schweine, die später gewinnbringend verkauft werden sollen.
  • Auch Rose Nansubuga und Veronika Naggayi haben kleine Ferkel gekauft und kompakte Stallungen gebaut.
  • Barbara Namanda musste mit ihrer kleinen Bar umziehen, weil sie die Miete in der Hauptstraße nicht mehr bezahlen konnte. Inzwischen läuft aber das Geschäft an ihrem neuen Standort auch ganz gut.
  • Direkt im Ortskern konnten wir Sifa Nanyondos Zysterne und Wasserhahn sowie
  • Aisha Namulondos kleines Gemischtwarengeschäft besichtigen.  

Die Gruppe hat derzeit 30 aktive Mitglieder mit 20 offenen Krediten für die unterschiedlichsten Vorhaben

Im Frühjahr dieses Jahres wurde die erste Schulungseinheit über Finanz- und Kreditwesen, Ausgaben/Einnahmenrechnung, Kontoführung etc. abgeschlossen. Auf Anraten des Schulungsleiters wurden anschließend Änderungen der Kreditvergabemodalitäten beschlossen: Die Gruppe trifft sich regelmäßig monatlich. Jede Frau, die einen Kredit beanspruchen möchte, baut zunächst ein Grundkapital von 10 % der Kreditsumme auf einem Sparbuch auf. Das kann lange dauern oder bei genügend Liquidität auch schnell erfolgt sein. Danach bekommt sie 100 % Kredit, der nur noch zu 90 % zzgl. Zinsen zurückbezahlt werden muss.

Dieses Vorgehen hilft Verluste zu reduzieren, dient also quasi als Versicherung. Die Teilnehmerinnen erhalten nicht sofort Geld ohne eigene Leistung. Sie werden von Anfang an zur Verantwortung gezogen, das „Verschwinden“ von Teilnehmerinnen nach Kreditauszahlung minimiert.

Durch die straffe Organisation der Gruppe, trägt sich das Projekt Mikrokredite so gut wie selbst. Zurückbezahltes Kapital zzgl. Zinsen, wird für weitere Kredite verwendet. Die Frauen haben unterschiedlichste Geschäftsideen und können ihre Unternehmen weiter ausbauen, sodass sie selbständig ihre Familien versorgen und ihre Kinder zur Schule gehen lassen können.

Großes Interesse besteht an weiteren Schulungen z. B. zu den Themen Familienplanung, medizinische Versorgung oder Landnutzung und Tierpflege. Sie können Kosten für Trainer, Schulungsunterlagen oder Verpflegung jedoch nicht aus eigenen Mitteln aufbringen. Wir haben ihnen hierbei unsere Unterstützung zugesichert und bitten Sie hierbei herzlich um Ihre finanzielle Mithilfe.

Vielen Dank
Ihre
Renate Blank - Vorsitzende
München, im August 2012

Auszug aus dem Report der Gruppe:

REPORT OF BAKYALA KWEKULAKULANYA WOMEN GROUP 2012

Our Dear Visitors,
Renate, Thomas, Berne, Yohans,

You’re most welcome here in Uganda and here in Nnume zone.

We are members of Bakyala Kwekulakulanya women’s group, we are very pleased to meet you again today in our Country.

Here in our group we are about 30 members and those who take loans are about 20. we are doing well with our loan and we are paying now in time since we get a lesson from our trainer. We want to thank a lot for our gift of paying for us our lessons it was very helpful to us and we hope we will get something from that lessons. After getting that lesson we learn many things which is now help to us to develop our businesses. So thank you very much. We thank again for the gift of sodas and Juice which we eat in presence of our meetings. May God rewind you abundantly.

Sorry to loose your parents in a very shot time, let pray for them and may their souls rest in internal peace.

We want to thank a lot of the group of Hand in Hand for Uganda in German who help us in everything. We have gathered together and get a small gift for you all. It is very small but please take it with a good spirit.

We wish you a safe journey when you back to German and send our greetings to all our friends.

May God bless you all.

Yours in behalf of our members of
BAKYALA KWEKULAKULANYA

NANSUBUGA ROSE
CHAIPERSON