NEUES und INFORMATIONEN im MAI 2018

Liebe Uganda-Freunde

was gibt es Neues

1. Medical Aid Project

Erfolgreich war der Start des Medical Aid Projects im Begegnungszentrum. Die zwei Krankenschwestern, die einmal wöchentlich vor Ort sind, haben viel zu tun.  Im Durchschnitt wurden 70 Patienten pro Behandlungstag beraten und behandelt.

Kostenlos vom Krankenhaus bekommen wir leider nur die Medikamente für die Entwurmung und Impfungen  der Kinder sowie die Schwangerenbetreuung. Allerdings liegen die durchschnittlichen Behandlungskosten pro Patient bei nur knapp zwei Euro. Insgesamt fallen also ca. 350 Euro/Monat an. Die Vereinsvorstände bemühen sich deshalb nachdrücklich um Sponsoren um die Kosten für den Verein zu vermindern. Sollte dies nicht umgehend gelingen, ist angedacht die Behandlungen zunächst auf zweimal/Monat zu begrenzen.

2. Blitzableiter

Aufgrund eines schlimmen Vorfalls in der Nachbarschaft, bei dem einige Kinder getötet wurden, erreichte uns die Anfrage nach einem Blitzableiter für das Begegnungszentrum. Diese Installation wurde umgehend umgesetzt. Die Kosten hierfür betrugen ca. 800 Euro. Im Falle eines Gewitters können sich nun alle Bewohner des Begegnungszentrums im Haupthaus sicher fühlen.

3. Installation einer Solarpumpe

Weil die alte Handpumpe zum Befüllen des Hochtanks, der die Waschräume der Bewohner im HiH Haus bedient, im Februar kaputt gegangen war, wurde diese nach gründlichen Recherchen über Leistung und Verbrauch durch eine solarbetriebene Wasserpumpe ersetzt. Da eine so leistungsstarke, günstige und niedrig dimensionierte Pumpe in Uganda nicht zu bekommen war, haben Besucher sie aus Deutschland mitgenommen. Nun ist die Wasserversorgung für die Sanitäranlagen sehr bequem geworden: mit der Energie der Sonne wird der Tank leicht gefüllt und alles zusammen hat nicht viel mehr Kosten verursacht als ein Ersatz der Handpumpe.

4. Interview bei Radio Lora im Januar 2018

Frau Schmitt interviewt Renate in der Sendung „In der Fremden Heimat“ zum Thema Frauen in Uganda. Dabei geht es hauptsächlich um Erfahrungen mit den Mikrokredit Teilnehmerinnen.
Nachzuhören der ca. 20 minütigen Sendung hier: Fördersendung Frauenpower in Afrika.

Spendenkonto Hand in Hand für Uganda e. V.:
Volksbank Raiffeisenbank Dachau
IBAN: DE79 7009 1500 0001 5290 72
BIC: GENODEF1DCA