Brunnenbau

Immer noch ist es in Afrika verbreitet, Wasser von sehr weit her holen zu müssen. Das ist größtenteils die Aufgabe der Kinder. Die Qualität ist teilweise extrem schlecht, da das Trinkwasser aus abgestandenen Tümpeln stammt.

Durch die Initiative mehrerer Einzelspender konnte der Verein Hand in Hand für Uganda e. V. inzwischen vier Brunnen an unterschiedlichen Standorten bauen lassen und die Menschen dort mit sauberem, gesundem Wasser versorgen.

Ein Brunnen kostet komplett incl. Instandhaltungsrücklage derzeit ca. 1.300 Euro.

Grundsätzlich wird die Dorfbevölkerung vor Baubeginn in die Entscheidung einbezogen. Das Landstück auf dem der Brunnen entsteht, muss von einem Dorfbewohner kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Es gibt einen Verantwortlichen, der den sorgsamen Umgang und die Funktionsfähigkeit regelmäßig überwacht.

Wasserstelle

Aufgrund einer größeren Spende im Dezember 2006 konnten wir dem Wunsch eines Freundes von Emmanuel entsprechen und für sein Dorf, in dem er eine kleine Viehzucht hat ein neues Wasserloch graben lassen.

Urspruengliches Wasserloch zur Versorgung der Menschen eines ganzen Dorfes
und deren Tiere